"BACHs PLATZ", Markt 16

Marktkonzert BACHs MAL SPONTAN

mit Salzburger Hofmusik

„BACHs Platz“, Markt 16 zu Weimar, ist mit Sicherheit der authentischste Spielort des Festivals: Hier stand bis 1945 das ehemalige Wohnhaus der Bach-Familie, hier lebte Bach von 1708-1717 und hier liegen unterirdisch noch dessen Grundmauern und Renaissance-Kellergewölbe - Bachs Weinkeller. In allen weiteren Bachstädten (Eisenach, Arnstadt, Mühlhausen, Köthen u.a.) ist nicht bekannt, wo Bach lebte - wir kennen heute nur noch die Wirkungsstätten. Der Standort der Leipziger „Thomasschule“ ist zwar lokalisierbar, diese wurde 1906 jedoch abgerissen und fremdüberbaut.

 

Einzig dieser Ort weltweit vermittelt daher heute authentisch: Hier komponierte Johann Sebastian Bach.

 

Ist es ein Zufall, dass dieser Platz selbst „Outdoor“ eine fabelhafte Akustik hat? In Verbindung mit dem singulären Genius Loci inspirierte dieselbe zur Premiere eines neuen Konzertformates des Festivals 2021: Marktkonzerte!

 

Diese erinnern an eine große Vergangenheit: Das Haus der Weimarer Bach-Familie war damals ein in sich stimmiger, überaus fruchtbarer „Musik-Kosmos“, hier wurde komponiert und musiziert, gelehrt und gelernt, gelebt und geliebt.

Und sie legen Spuren in die Zukunft: An dieser Stelle soll, über Bachs originalem Weinkeller die „BachWelt Weimar“ als eine innovative Bach-Begegnungsstätte und Hommage an das musikalische Weltwunder Bach entstehen.

 

Für die Künstler der BACH BIENNALE FÜR WEIMAR ein absolutes Highlight und ein  „Sternstunden-Ort“, an dem sie inspiriert und beseelt Bach die Ehre geben werden … SIE dürfen gerne dabei zuhören!

 

Informationen zur BachWelt Weimar: www.bachweltweimar.de


Künstler*innen:

Salzburger Hofmusik

 


Zurück