Stadtkirche St. Peter und Paul

Eröffnungs-konzert Natürliche Perlen

mit Weimar Baroque

Der Begriff „barocco“ ist bereits im 16. Jahrhundert nachgewiesen, damals fand er Verwendung in der Juwelier-Sprache und bezeichnete eine „unregelmäßige Perle“. Hier sind gleich zwei davon zu erleben: Die eine dunkler und geheimnisvoll, die zweite hell, brillant und sprühend. Das Barock liebt nicht nur die Unregelmäßigkeit, sondern auch Kontraste.

 

Das Doppelkonzert für Violine und Oboe von Johann Sebastian Bach zählt zu seinen beliebtesten Concerti und besticht mit seiner dunklen, leidenschaftlich wogenden Tonart c-moll und dem von Bach so geliebten Kolorit der Oboe im Zusammenklang mit der Solovioline ebenso wie mit dem berückend innigen Mittelsatz, in dem die Bachsche „Ton-Erzählkunst“ in erlesener Geduld erlebbar macht, dass zumindest in der Musik alle Probleme in einem liebevollen Dialog lösbar sind.

 

Ganz anders Händels „Wassermusik“ als funkelnde und seit ihrer Uraufführung in London sicherlich eine der bekanntesten und zu Recht beliebtesten Perlen des Barocks. Anlass hierzu war eine „Lustfahrt“ von King George I. im Juli 1717 auf der Themse, 50 Musiker begleiteten in einem Boot der Stadtgilde den König zu Wasser. 

 

Eine einzige „Lustfahrt“ ist dieses Werk bis heute: Alle barocke Opulenz, Lebenslust und Farbenpracht äußern sich sowohl im reich besetzten Orchester mit „Pauken und Trompeten“ sowie Traversflöten, Oboen, Hörnern, Fagotten und Blockflöten sowie natürlich den Streichinstrumenten, aber auch in einer übersprudelnden Aneinanderreihung von prächtigen Ouvertüren und vitalen Tanzsätzen. So berichtet der „Daily Courant“ vom 19.7.1717, dass „die Stücke seiner Majestät derart gefielen, dass sie auf dem Hin- und Rückweg dreimal wiederholt werden mussten“. Unser Konzert erklingt zweimal – daher besteht die Möglichkeit, es dem englischen König nachzutun…

 


Künstler:

Weimar Baroque

 

Leitung:
Hans-Christian Martin

 

Musiker*innen:

 

Violine 1 

- Leopold Nicolaus (Solo) 

- Assia Weissmann 

- Aliza Vicente

 

Violine 2

- Dragan Radosavljevic 

- Angelika Wirth 

- Semion Gurevich 

 

Viola

- Jonathan Ponet 

- Dora Alexiadou

 

Violoncello

- Alex Jellici 

- Martin Knörzer 

 

Violone

- Lino Mendoza 

 

Fagott 

- Robin Billet 

 

Oboe 

- Georg Fritz (Solo) 

- Hanna Lindeijer 

 

Trompete 

- Bruno Fernandes 

- Graham Nicholson 

 

Horn 

- Mariantonia Riezu 

- Joana Mateu Carles 

 

Cembalo/Leitung 

- Hans Christian Martin 


Tickets:

Kategorie 1 (Erdgeschoss) 25 Euro | ermäßigt 22 Euro
Kategorie 2 (Empore) 20 Euro | ermäßigt 17 Euro
zzgl. Vorverkaufsgebühren

 

Erhältlich in der Tourist-Information Weimar und an der Einlasskasse


Kein Negativ-Test nötig!

 

 


Zurück