Marktplatz Weimar

HIER LEBT(E) BACH! Rund um den Weimarer Markt: Ein „Bach-Hör-Bilderbuch“

Sommerlich und beschwingt beginnt die BACH BIENNALE WEIMAR 2019 genau dort, wo Bach 1708 –1717 mit seiner Familie wohnte: am Weimarer Markt.

 

Dieser Abend öffnet Fenster in Bachs Welt: Im engsten Radius rund um den Weimarer Marktplatz spielte sich sein berufliches und privates Leben ab. Bei einem kleinen Rundgang „ums Karree“ erzählen wir aus Johann Sebastians Jugend und seinen Jahren in Weimar als Hof-Organist, Cammermusicus, Concertmeister, als junger Ehemann, Vater und als Lehrer einer zahlreichen Schülerschar.

 

Musikalische Stationen am Marktplatz, am Roten und Gelben Schloss, an Residenzschloss und Bastille sowie am ehemaligem Bach-Wohnhaus bilden den malerischen Rahmen für ein live erklingendes „HörBilderbuch“ über Bachs in jeglicher Hinsicht reiches Leben und Schaffen in Weimar: Orgel- und Claviermusik, Kantaten für die Schlosskapelle „Zur Himmelsburg“, Bachs Bearbeitungen von Werken Antonio Vivaldis, beschauliche Hausmusik mit Freunden bei den Bachs zu Hause am Markt 16 oder komponieren bei Wasser und Brot in der Arrestzelle, Tanzstunden bei Hausgenosse und Hoftanzmeister Welding, Geburten und Kindstaufen sowie Musik der am Weimarer Markt geborenen Söhne Wilhelm Friedemann und Carl Philipp Emanuel … ein buntes Weimarer Bach-Kaleidoskop, dargeboten von jungen und arrivierten Musikern – begeisterten Mitgliedern der stetig wachsenden Weimarer Bach-Community!

 

Man darf präzisieren: Dieser Abend öffnet ein Fenster in die zukünftige BachWelt Weimar. Auf der musikalisch-sommerlichen Flaniermeile ist für „gutt Speyss und Tranck“ gesorgt.

 

Heute schon gebacht? Nein? Dann BACHs MAL JETZT!

 

Eintritt frei!


Zurück