Schießhaus Weimar

Baba-Fest, Teil 2 Hier (ba)rocken Bach und Bauhaus!

Künstler und Ensembles der Bach Biennale Weimar

ensemble con|tactus

Theater der Klänge

Ensemble all‘ improvviso und Anne Schneider – Sopran

Christine Schornsheim, Bernhard Klapprott, Ying-Li Lo, Eszter Szedmák – Cembalo

Erika Rombaldoni und Bernd Niedecken – Barocktanz

ensemble amor:atum | Leitung Gertrud Ohse

u. a.


Die rauschenden Feste der BACH BIENNALE WEIMAR wurden in wenigen Jahren weit über Weimars Grenzen hinaus bekannt. Und sie erfinden sich jedes Jahr neu: BACHs MAL ANDERS! 2019 sind sie erneut zu Gast im Weimarer Schießhaus, der charismatischen „Weimarer Palladio-Villa“ aus dem Jahr 1805. Der Name des Gebäudes steht glücklicher- weise in deutlichem Kontrast zu seiner Atmosphäre – Goethe nannte es völlig zu recht das „liebliche Weimarer Lustgebäude“. Dieses Festival-Event ist ein work in progress, das von den Künstlern der Edition 2019 zusammen mit der Festivalleitung entworfen wird. Zu erleben ist the best of aus dem Festivalprogramm, neu, witzig und spielerisch in Beziehung gesetzt, sowie weitere Programmpunkte zum Thema Bach und Bauhaus, für die es im Festivalprogramm keine „Sendezeit“ mehr gab. Dazwischen darf getafelt und flaniert werden.


Das erwartet die Gäste:

Figurinen aus dem Triadischen Ballett von Oskar Schlemmer

Barocktanz zu Musik von J. S. Bach

Musik der Bach-Familie

Die klingende Quadratur des Kreises – Bach in Form

Barocke Ohrwürmer und Improvisationen


Eintritt: 30 Euro | ermäßigt 25 Euro

Catering-Angebot vor Ort, Speisen und Getränke sind nicht im Ticketpreis inbegriffen. zzgl. Gebühren in den Vorverkaufsstellen


Karten

Zurück