Hotel Elephant Weimar / Lichtsaal

Lunchkonzert Bach und Barock

Junge Künstler des Instituts für Alte Musik der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar

JOHANN JACOB FROBERGER (1616-1667)

Allemande a-moll, FbWV 610

Mikhail Yarzhembovskiy, Cembalo

 

DIETRICH BUXTEHUDE (1637-1707)

Aria (Partite diverse) a-moll, BuxWV 249

Mayuko Kamishiraishi, Cembalo

 

JOHANN SEBASTIAN BACH (1685-1750)

Präludium G-Dur, BWV 902,1

Mikhail Yarzhembovskiy, Cembalo

 

CARL PHILIPP EMANUEL BACH (1714-1788)

Allemande e-moll, Wq. 62 Nr. 12

Mikhail Yarzhembovskiy, Cembalo

 

WILHELM FRIEDEMANN BACH (1710-1784)

Fantasie e-moll, Fk 21

Mayuko Kamishiraishi, Cembalo



KÜNSTLER

 

Farbenreiche Klänge aus der Welt des Barock von Bach und seinen Zeitgenossen – auf’s Neue sinnlich musiziert!

 

Mayuko Kamishiraishi absolvierte zuerst ein Klavierstudium an der Universität Kagoshima bei Susumu Yamashita und an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar bei Gerlinde Otto. Danach studierte sie am dortigen Institut für Alte Musik Cembalo bei Bernhard Klapprott und anschließend Hammerflügel am Concervatorium Brüssel bei Piet Kuijken.Im Jahr 2016 absolvierte sie ihr Masterstudium Historische Tasteninstrumente in Weimar. Sie besuchte Meisterkurse unter anderem bei Bob van Asperen, Jos van Immerseel. Mayuko Kamishiraishi war Finalistin beim Osaka Internationalen Wettbewerb Alte Musik. Sie konzertiert als Cembalistin und Kammermusikspielerin im In- und Ausland. Seit 2017 hat sie eine Festanstellung als Klavierlehrerin und Korrepetitorin für Cembalo/Klavier an der Musikschule Saalfeld.

 

Mikhail Yarzhembovskiy studierte Klavier, Cembalo und Elektroakustische Komposition bei Peter Waas, Arne Torger, Bernhard Klapprott und Robin Minard an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar. Ergänzend besuchte er Meisterkurse bei Bob van Asperen, Alexei Lubimov, Jesper Christensen und anderen. Mikhail Yarzhembovskiy ist mehrfacher Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe, unter anderem im Rahmen des Musica Antiqua Wettbewerb in Brügge sowie dem Telemann Kammermusik-Wettbewerb in Magdeburg. Er konzertiert regelmäßig im In- und Ausland und wirkte bei CD- und Rundfunkproduktionen verschiedener Ensembles mit, wie der Staatskapelle Weimar und Cantus Thuringia. Derzeit unterrichtet er Werkstudium, Cembalo und Generalbasspraxis an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar.



Änderungen sind grundsätzlich vorbehalten.

Tickets: 6 Euro
Keine Ermäßigung
Lunchangebot im Hotel - nicht im Ticketpreis inbegriffen


Karten

Zurück