"Der junge Bach und junge Bauhaus-Ideen" mit kleinem Zeichenworkshop im Park Interaktive Stadtführung für Kinder

Wann: 11.00-13.00 Uhr
Start: Notenbank Weimar (Steubenstr. 15)
Ende: Wiese vor der Sternenbrücke am Schloss
Mit: JUNIZEBB
Alter: ab 8 Jahre
Ticket: 5 Euro inkl. Material
Zzgl. Gebühren in den Vorverkaufsstellen

 

Johann Sebastian Bach war nicht nur ein berühmter Musiker – er war auch ein „ganz normaler“ Papa: Er musste viel arbeiten, um seine vielen Kinder zu ernähren. Sechs Kinder wurden in Weimar geboren. Zwei der Weimarer Kinder Bachs wurden später selbst auch berühmte Musiker: Wilhelm Friedemann und Carl Philipp Emanuel Bach. So wie heute manchmal, hatten Kinder auch damals schon Spitznamen – Friedemann wurde von seinem Papa zum Beispiel „Friede“ genannt. Bach gab seinen Kindern auch selbst Musikunterricht - beide komponierten schon als Kinder und spielten Cembalo (ein damals sehr bekanntes Tasteninstrument) und weitere Instrumente. Das alles, und noch mehr – wo wohnte die Familie, wo wurden die Kinder getauft, was lernten Kinder damals in der Schule? – kannst Du auf der Stadtführung erfahren! Dazu gibt es noch einige kleine Dinge rund um das Bauhaus zu erfahren. Zum Beispiel, dass Paul Klee ein Meister des Bauhauses war und Johann Sebastian Bachs Musik sehr liebte. So sehr, dass er sie versuchte zu malen. Am Ende der Stadtführung könnt ihr euch selbst im Zeichnen und Malen ausprobieren!



Karten

Zurück