News vom

Bach in Weimar

Weimars Weltstars heißen Johann!

Die kleine und zugleich große Weltkulturstadt hat viele Gesichter – eines davon ist Bach. Seit zwölf Jahren setzen wir, Bach in Weimar e. V., uns international dafür ein, dass Weimar als Bachstadt wahrgenommen wird, und dass Johann Sebastian Bach in Weimar, seinem zeitlebens zweitlängsten Schaffensort, neben Goethe steht.

Dafür definier(t)en wir die Bachstadt Weimar neu: Mit einem genuinen Weimarer Bach-Festival, mit Benefizkonzerten, Jubiläumsfeiern der hier geborenen Bach-Söhne, mit Ideenwettbewerb und Bürgerforen, 2017 mit 300 Jahre Befreiung von J. S. Bach aus dem Weimarer Arrest, 2018 mit dem Doppel-Jubiläum 10 Jahre BACH BIENNALE WEIMAR / 310 Jahre Bach in Weimar sowie dem 2019 deutschlandweit beachteten Gedenkkonzert Die Asche von Buchenwald und der 1715 in Weimar komponierten Bach-Kantate Nur jedem das Seine.

 

Die Basis ist gelegt. Nun fehlt noch ein Ort, an dem Bach wieder wohnen und täglich erlebt werden kann! Diesen Ort gibt es bereits – er muss nur ausgegraben und entwickelt werden. Dafür setzen wir uns ein: Am einzig nachgewiesenen Wohnort Bachs am Weimarer Markt wird über den original erhaltenen Renaissance- Kellergewölben und Grundmauern des ehemaligen Bach-Wohnhauses eine BachWelt Weimar entstehen. Denn einzig dieser Ort weltweit transportiert authentisch: Hier komponierte Johann Sebastian Bach.

 

Seit 2017 haben wir unsere Aktivitäten hierfür im Einvernehmen mit dem neuen Eigentümer des Bach-Grundstückes und gemeinsam mit der Politik sowie der Stadt Weimar deutlich intensiviert. Entscheidend und motivierend für uns: Legitimiert mit einem LOI / Letter of intent des Eigentümers können wir nun international Investoren für dieses Projekt ansprechen. Damit haben wir bereits begonnen. Die BachWelt Weimar wird kein Museum, auch wenn hier manches zu sehen sein wird. Aber sie kann sich hören lassen: Als pulsierende, klingende Bach-Begegnungsstätte, als Musiker-und Künstler-Treffpunkt sowie als Magnet für Millionen Bach-Fans auf dem „klingenden Bach-Planeten Erde“.

 

Genauso natürlich, wie die Ilm jeden Tag durch Weimar fließt, soll dies im übertragenen Sinne auch Bachs Musik tun. Bach lebt auf dem ganzen Globus, aber die Kulturstadt Weimar braucht Bach. Warum? „Erhalt ist jedoch nicht zu bewirken, wenn man den Vorsatz des Fortbauens gänzlich aufgibt.“

 

Fürwahr. Das sagte übrigens der meistzitierte Weimarer … Johann!

Zurück