News vom

BACH BIENNALE WEIMAR 2019: 9.–14. Juli

BACH UND BAUHAUS form follows Fuge: Der Vorverkauf hat begonnen!

BACH BIENNALE WEIMAR 2019
09.–14. Juli — Bach und Bauhaus – form follows Fuge

(Rahmenprogramm mit Sonderveranstaltungen vom 31.3. bis 18.12.2019)

 

Eine schöne Alliteration: Ba-Ba- f-f-F? Viel mehr! Die BACH BIENNALE WEIMAR widmet sich im Bauhaus-Jubiläumsjahr 2019 diesem packenden Thema, das in solcher Authentizität weltweit nur in der Bach- und Bauhaus-Stadt Weimar erfahrbar ist.

Der zeitliche Rahmen unseres „Bach- und Bauhaus-Jahres“ wird eröffnet mit dem *verlegten (jedoch authentischen!) Bach-Geburtstag am 31. März, der in den 100. Geburtstag des Bauhauses am 1.4. 2019 mündet und wird beschlossen mit dem 140. Geburtstag Paul Klees am 18. Dezember 2019.

 

Dazu haben wir ein maßgeschneidertes Festival Programm komponiert, das sich intensiv diesem kontrastreichen Spannungsfeld widmet. Die (naturgemäß einseitige) Liebesbeziehung vom Bauhaus zu Bach wird aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet, die dem Besucher individuelle Erfahrungen und Gedanken-Spielräume eröffnen.

 

Das Festival entwickelt sich – à la Bauhaus – auch zu einem kreativen „Künstler-Meeting“: Ein beträchtlicher Teil unserer Veranstaltungen wird nicht von international reisenden Ensembles mit festen Tourneeprogrammen bestritten, sondern exklusiv für die BACH BIENNALE WEIMAR entwickelt. Einzelstücke und Solitäre, die man so nirgendwo anders erleben kann.

 

Bach und Bauhaus: Ein auf den ersten Blick sehr gegensätzliches, aber vielleicht gerade deswegen experimentierfreudig-feuriges Liebespaar… Diverse große Künstler des Bauhauses erforschten Bachs Musik. Auf ihrer Suche nach der „unsichtbaren und eigentlichen Wirklichkeit“, nach neuen geistigen Grundlagen der bildenden Kunst stießen Paul Klee, Lyonel Feininger oder László Moholy-Nagy auf die „Materie Klang“. Musik hat die Fähigkeit, vielschichtige Vorgänge simultan abzubilden. Fasziniert waren diese Künstler daher besonders von J.S. Bachs kunstvollen Fugen, wahrhaftigen „Höhenflügen der Vielschichtigkeit“. Dies in eine bildliche Sprache zu transformieren war das Ziel: form follows Fuge! So entstand zum Beispiel Paul Klees berühmte „Fuge in Rot“* – unser Titelbild, sowie zahlreiche weitere Kunstwerke mit Bach-Bezug. (* mit freundlicher Erlaubnis der Klee-Nachlassverwaltung, Hinterkappeln/CH)

 

Zugleich stand Bachs Musik dem Bauhaus symbolisch für eine Wende zur Moderne, Abkehr von einer bürgerlich-symphonischen Musikkultur. Und er machte Spaß: Bach wurde bei den legendären Bauhaus-Festen durchaus auch auf selbstgebauten „Bauhaus-Instrumenten“ wie Klingeln, riesigen Stimmgabeln oder Sirenen musiziert, oder besser „experimentiert“.

 

Zurück